ÜBER UNS

gruppe-4

Sprechen Sie uns an, wir beraten sie beim Ausfüllen der Anträge und begleiten sie bei Behördengängen.

Außer den Leistungen über die Pflegekasse bieten wir weiterhin alle Leistungen der Krankenkassen, wie Behandlungspflegen an. Diese Leistungen sind zum Beispiel Medikamentengabe, Verbandswechsel, Tracheotomieversorgung, Kathederwechsel, Nachsorgebetreuung nach Krankenhausaufenthalten, Beatmungspflege und vieles mehr.

Leistungen

Jeder Mensch – ob alt oder jung – kann plötzlich zum „Pflegefall“ werden, beispielsweise als Folge eines Unfalls oder Schlaganfalls. Um die Betroffenen und ihre Familien in dieser schwierigen Situation (finanziell) zu unterstützen, wurde 1995 die Pflegeversicherung ins Leben gerufen. Sie ist unterteilt in die gesetzliche und in die private Pflegeversicherung.

Leitbild

… die rührige Gemeindeschwester aus dem Fernsehen, die immer mit ihrem Moped durch die Gemeinde düste und sich um die Pflege von Alten und Kranken, aber auch um alle anderen Belange der Patienten kümmerte. Nichts ist persönlicher als die Pflege eines Menschen und deshalb ist es wichtig, wer diese Aufgabe übernimmt. Nicht nur durch den Namen sehen wir uns der Tradition der Gemeindeschwester AGNES verbunden. Wir garantieren Ihnen eine fachlich fundierte Alten- und Krankenpflege auf dem neuesten medizinischen Stand und sind auch gerne Ihr Ansprechpartner für alle täglichen Aufgaben, sowie für kleine und große Probleme.  Sprechen Sie mit uns, wir helfen Ihnen gerne!

chef-4

Der Mensch steht im Mittelpunkt unseres pflegerischen Handelns, welches auf den psychosozialen Aspekten von Fr. Prof. Monika Krohwinkel basiert.

Die Würde des Menschen steht bei allen betreuenden und pflegerischen Handlungen im Vordergrund, unabhängig von Herkunft, Geschlecht und Alter, sozialer Stellung, ethnischer Zugehörigkeit, kulturellen Hintergrund und Glauben.
Die ganzheitliche Pflege und Betreuung wird von uns gemeinsam mit dem Betreuten nach den 13 Aktivitäten des täglichen Lebens gestaltet, individuell geplant, wirtschaftlich effektiv durchgeführt, evaluiert und durch eine angemessene Dokumentation unterstützt.

Ziel unserer ganzheitlichen Pflege und Betreuung ist es die individuelle Selbständigkeit im häuslichen Bereich zu fördern, zu erhalten oder wieder herzustellen und den Menschen zu begleiten. Prävention und Prophylaxe stehen im Zentrum pflegerischer Betreuung.

Die optimale Kooperation mit unseren Betreuten und deren Angehörigen, den im Gesundheitswesen tätigen Berufsgruppen sowie allen anderen am Pflegeprozess beteiligten Partnern, behandeln wir als zwingende Voraussetzung unserer erfolgreichen Tätigkeit.

Durch interne und externe Fort- und Weiterbildung und Einbeziehung neuester pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse, fördern wir die individuellen beruflichen Kompetenzen unserer Mitarbeiterinnen.

 

Bedürfnismodell der Aktivitäten und existentiellen Erfahrungen des Lebens

 

Wir halten uns an das bedürfnisorientierte Pflegemodell nach Krohwinkel mit ihren 13 AEDL (Aktivitäten und existentiellen Erfahrungen des täglichen Lebens). Monika Krohwinkels Modell der Aktivitäten und existentiellen Erfahrungen des Lebens zählt zu den so genannten Bedürfnismodellen. Die Bedürfnisse / Gewohnheiten, Fähigkeiten / Ressourcen und die Probleme, Ursachen und Symptome werden in folgende 13 Bereiche gegliedert: 12 Aktivitäten des Lebens und zusätzlich die existentiellen Erfahrungen des Lebens.

 

1. Kommunizieren
2. Sich bewegen
3. Vitale Funktionen des Lebens aufrechterhalten
4. Sich pflegen
5. Essen und trinken
6. Ausscheiden
7. Sich kleiden
8. Ruhen und schlafen
9. Sich beschäftigen
10. Sich als Mann oder Frau fühlen und verhalten
11. Für eine sichere und förderliche Umgebung sorgen
12. Soziale Bereiche des Lebens sichern
13. Mit existentiellen Erfahrungen des Lebens umgehen